Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom
  • PREVIOUS
  • 1
  • |
  • 2
  • |
  • 3
  • NEXT

Filtern Sie die Nachrichten

20.02.2018

Öl/Politik: BP, Kosmos nähern sich Offshore-Projekt in Mauretanien und Senegal an

Die internationalen Öl-Gesellschaften BP und Kosmos Energy nähern sich einer Einigung beim Tortue-Gas-Projekt im Offshore-Bereich Senegals und Mauretaniens an, wie Reuters im Februar meldet. Mauretanien und Senegal hätten sich...

Die internationalen Öl-Gesellschaften BP und Kosmos Energy nähern sich einer Einigung beim Tortue-Gas-Projekt im Offshore-Bereich Senegals und Mauretaniens an, wie Reuters im Februar meldet. Mauretanien und Senegal hätten sich darauf geeinigt, die Produktion des Gas-Feldes zu teilen. Kosmos werde 20

mehr lesen


30.01.2018

Politik/Arbeitsmarkt: Afrikanische Union drängt Mauretanien Sklaverei massiv zu bekämpfen

Die Afrikanische Union (AU) hat Mauretanien gedrängt, größere Anstrengungen bei der Bekämpfung der Sklaverei zu unternehmen, nachdem das Land die verhängten Strafen gegen Händler und Sklavenhalter an die AU übermittelte. Wie...

Die Afrikanische Union (AU) hat Mauretanien gedrängt, größere Anstrengungen bei der Bekämpfung der Sklaverei zu unternehmen, nachdem das Land die verhängten Strafen gegen Händler und Sklavenhalter an die AU übermittelte. Wie Reuters berichtet, ist der AU ein Fall von zwei Jungen berichtet worden, wo

mehr lesen


04.12.2017

Öl/Politik: Exxon Mobil steht kurz vor Vertrag

Das internationale Energieunternehmen Exxon Mobil steht in Mauretanien kurz davor, einen Vertrag für Offshore-Explorationen zu unterzeichnen, meldet Reuters im November. Exxon Mobil habe sich nicht äußern wollen, aber ein...

Das internationale Energieunternehmen Exxon Mobil steht in Mauretanien kurz davor, einen Vertrag für Offshore-Explorationen zu unterzeichnen, meldet Reuters im November. Exxon Mobil habe sich nicht äußern wollen, aber ein Direktor der maurischen Öl- und Energieministerium habe dies bestätigt. Das In

mehr lesen


20.11.2017

Finanzen/Politik: Mauretanien erhält US-$ 163 Mio. vom IMF

Der Internationale Währungsfonds (engl. IMF) hat Mauretanien einen Kredit über US-$ 163 für drei Jahre innerhalt der Extended Credit Facility gewährt, meldet Reuters im November. Das nordafrikanische Land sei durch den...

Der Internationale Währungsfonds (engl. IMF) hat Mauretanien einen Kredit über US-$ 163 für drei Jahre innerhalt der Extended Credit Facility gewährt, meldet Reuters im November. Das nordafrikanische Land sei durch den Preisrückgang für Eisenerz 2014-15 schwer getroffen worden. Der IMF habe die Regi

mehr lesen


03.10.2017

Politik/Handel: Mauretanien will Grenze zu Algerien wieder öffnen

Die Regierung Mauretaniens hat eine Grenzöffnung zu Algerien in Aussicht gestellt, nachdem das nordafrikanische Land diese Grenze im Sommer geschlossen hatte, da sie zu einem Sicherheitsproblem geworden war, meldet die Webseite...

Die Regierung Mauretaniens hat eine Grenzöffnung zu Algerien in Aussicht gestellt, nachdem das nordafrikanische Land diese Grenze im Sommer geschlossen hatte, da sie zu einem Sicherheitsproblem geworden war, meldet die Webseite Middle East Monitor (MEMO) Ende September. Gleichzeitig erwäge Mauretani

mehr lesen


14.08.2017

Politik: Mauretanien hat Referendum über Verfassungsänderung abgehalten

In Mauretanien ist ein Referendum über eine Verfassungsänderung abgehalten worden, von der viele Beobachter eine Stärkung der Position des Präsidenten erwarten und die als Schachzug der Regierung vieler orten gewertet wird,...

In Mauretanien ist ein Referendum über eine Verfassungsänderung abgehalten worden, von der viele Beobachter eine Stärkung der Position des Präsidenten erwarten und die als Schachzug der Regierung vieler orten gewertet wird, meldet die Nachrichtenagentur Reuters im August. Zentraler Bestandteil des R

mehr lesen


17.07.2017

Sicherheit: Mauretanien erklärt Grenzgebiet zu Algerien und Mali zu Militärzone

Die Behörden Mauretaniens haben die Grenzregion zu Algerien und Mali zu einer Militärzone erklärt, da hier Sicherheitsbedrohungen durch Schmuggler und Kriminelle vorliegen, meldet die Webseite Africanews.com im Juli. Die Gegend...

Die Behörden Mauretaniens haben die Grenzregion zu Algerien und Mali zu einer Militärzone erklärt, da hier Sicherheitsbedrohungen durch Schmuggler und Kriminelle vorliegen, meldet die Webseite Africanews.com im Juli. Die Gegend sei für Zivilisten gesperrt. Die Zone beinhalte Cheggat, Aib Ben Tili, D

mehr lesen


03.07.2017

Wirtschaft/Politik: Viele Arbeitnehmer sind immer noch Sklaven

In Mauretanien sollen Sklaven fünf bis 15 Prozent der Bevölkerung ausmachen und die Schätzungen liegen bei 150.000 bis 600.000 Personen - somit macht diese Gruppe einen großen Teil der Arbeitskräfte des Landes aus, berichtet der...

In Mauretanien sollen Sklaven fünf bis 15 Prozent der Bevölkerung ausmachen und die Schätzungen liegen bei 150.000 bis 600.000 Personen - somit macht diese Gruppe einen großen Teil der Arbeitskräfte des Landes aus, berichtet der Deutschlandfunk. Trotz eines gesetzlichen Verbots der Sklaverei dienten

mehr lesen


03.07.2017

Sicherheit/Politik: Afrikanische Sahel-Staaten bilden neue Militärkraft

Afrikanische Staaten bilden eine neue Militärkraft, die gegen die militanten, aufständischen und radikal-islamischen Kräfte in der Sahel-Region kämpfen soll, wie Reuters im Juli meldet. Bis zum Herbst solle die Truppe...

Afrikanische Staaten bilden eine neue Militärkraft, die gegen die militanten, aufständischen und radikal-islamischen Kräfte in der Sahel-Region kämpfen soll, wie Reuters im Juli meldet. Bis zum Herbst solle die Truppe einsatzfähig sein, erklärte der französische Präsident Emmanuel Macron auf dem Tre

mehr lesen


02.05.2017

Auslandbeziehungen: Ägypten und Mauretanien streben engere Kooperation an

Eine Delegation von Wirtschaftsvertretern aus Ägypten besuchte unter der Leitung ihres Landwirtschaftsministers zwei Tage lang Mauretanien und führte gemeinsame Gespräche in Nouakchott, die darauf abzielten, die beiderseitigen...Mehr

Eine Delegation von Wirtschaftsvertretern aus Ägypten besuchte unter der Leitung ihres Landwirtschaftsministers zwei Tage lang Mauretanien und führte gemeinsame Gespräche in Nouakchott, die darauf abzielten, die beiderseitigen Wirtschaftsbeziehungen zu stärken. Angesprochen wurden dabei die Themen-&

mehr lesen


21.02.2017

Landwirtschaft/Fischerei: Alle Fischer müssen maurische Staatsangehörige sein

Die Regierung Mauretaniens hat verkündet, dass alle Fischer, die in maurischen Gewässern aktiv sind, Staatsangehörige des Landes sein müssen, berichtet die Webseite Undercurrentnews aus London. Der Fischereiminister Mauretaniens...

Die Regierung Mauretaniens hat verkündet, dass alle Fischer, die in maurischen Gewässern aktiv sind, Staatsangehörige des Landes sein müssen, berichtet die Webseite Undercurrentnews aus London. Der Fischereiminister Mauretaniens habe eine Verhandlung mit dem Senegal über eine Lockerung dieses Gesetz

mehr lesen


06.02.2017

Handel: Algerien will nach Mauretanien exportieren

Algerische Geschäftsleute haben ihr Interesse an dem Markt in Mauretanien bekundet und wollen in Zukunft algerische Produkte dorthin exportieren, meldet die staatliche Nachrichtenagentur Algérie Press Service im Februar....

Algerische Geschäftsleute haben ihr Interesse an dem Markt in Mauretanien bekundet und wollen in Zukunft algerische Produkte dorthin exportieren, meldet die staatliche Nachrichtenagentur Algérie Press Service im Februar. Mauretanien sei schwach entwickelt und weise keine industriellen Strukturen auf

mehr lesen


14.01.2017

Politik/Wirtschaft: Algerien will Grenzübergang zu Mauretanien eröffnen

Der algerische Premierministers Abdelmalek Sellal hat angekündigt, einen Grenzübergang zu Mauretanien in Betrieb nehmen zu wollen, wie die türkische Nachrichtenagentur Anadolu berichtet. Dies diene dazu, die kommerziellen...

Der algerische Premierministers Abdelmalek Sellal hat angekündigt, einen Grenzübergang zu Mauretanien in Betrieb nehmen zu wollen, wie die türkische Nachrichtenagentur Anadolu berichtet. Dies diene dazu, die kommerziellen Beziehungen zwischen den beiden nordafrikanischen Staaten auszuweiten. Ein gen

mehr lesen


13.11.2016

Politik/Justiz: Mauretanien könnte wegen Sklaverei verklagt werden

Zwei Jungen aus Mauretanien haben ihren Fall vor dem afrikanischen Sachverständigenausschuss für die Rechte und das Wohlergehen des Kindes gebracht und könnten damit den Staat Mauretanien wegen mangelhafter rechtlicher Verfolgung...

Zwei Jungen aus Mauretanien haben ihren Fall vor dem afrikanischen Sachverständigenausschuss für die Rechte und das Wohlergehen des Kindes gebracht und könnten damit den Staat Mauretanien wegen mangelhafter rechtlicher Verfolgung der Sklaverei verklagen, berichtet die britische Zeitung The Guardian

mehr lesen


30.10.2016

Politik: Mauretanien und Algerien werden von Newsweek als instabil und gefährdet gelistet

Das amerikanische Nachrichtenmagazin Newsweek hat Mauretanien auf einer Liste der 10 instabilsten Staaten der Welt auf platz 2 und Algerien auf Platz 3 gelistet, berichtet Newsweek auf seiner Internetseite im Oktober. Mauretanien...

Das amerikanische Nachrichtenmagazin Newsweek hat Mauretanien auf einer Liste der 10 instabilsten Staaten der Welt auf platz 2 und Algerien auf Platz 3 gelistet, berichtet Newsweek auf seiner Internetseite im Oktober. Mauretanien verfüge nicht über echte Grenzen, biete daher Terroristen und radikal-

mehr lesen


17.10.2016

Gesundheit: Mauretanien erhält Finanzierung für Kardiologiezentrum

Mauretanien erhält von der Islamischen Entwicklungsbank (engl. IDB) die Finanzierung für ein Kardiologiezentrum im Wert von US-$ 3 Mio., informiert Agence Africaine de Presse (APA) im Oktober. Die Finanzierung sei in einem Akt in...Mehr

Mauretanien erhält von der Islamischen Entwicklungsbank (engl. IDB) die Finanzierung für ein Kardiologiezentrum im Wert von US-$ 3 Mio., informiert Agence Africaine de Presse (APA) im Oktober. Die Finanzierung sei in einem Akt in Washington DC durch den maurischen Finanzminister Ould El Moctar Djay

mehr lesen


17.09.2016

Sicherheit/Diplomatie: Spannungen zwischen Marokko und Mauretanien

Nachdem die Flagge Mauretaniens in Lagouira (Sahara, von Marokko regiert) gehisst wurde, kam es zu Spannungen zwischen Marokko und Mauretanien, die jetzt aber durch den Sprecher des mauretanischen Regierung dementiert wurden, wie...Mehr

Nachdem die Flagge Mauretaniens in Lagouira (Sahara, von Marokko regiert) gehisst wurde, kam es zu Spannungen zwischen Marokko und Mauretanien, die jetzt aber durch den Sprecher des mauretanischen Regierung dementiert wurden, wie al-Jazeera aus Katar im September berichtet. Demnach habe Marokko Trup

mehr lesen


29.08.2016

Bergbau: 50.000 Menschen graben nach Gold

50.000 Menschen graben in Mauretanien auf einem 50-Kilometer langen Streifen nach Gold und die kanadische Minenfirma Kinross betreibt in der Nähe eine Mine, berichtet Spiegel Online im August über den Goldrausch in dem...Mehr

50.000 Menschen graben in Mauretanien auf einem 50-Kilometer langen Streifen nach Gold und die kanadische Minenfirma Kinross betreibt in der Nähe eine Mine, berichtet Spiegel Online im August über den Goldrausch in dem nordafrikanischen Staat. Die offiziell heißende „Islamische Republik Mauretanien“

mehr lesen


29.08.2016

Politik/Justiz: Anti-Sklaverei-Aktivisten zu langjährigen Haftstrafen verurteilt

Ein Gericht im westafrikanischen Staat Mauretanien hat am Donnerstag 13 Anti-Sklaverei-Aktivisten zu langjährigen Haftstrafen verurteilt, berichtet der Standard aus Wien. Die Mitglieder der Nichtregierungsorganisation IRA müssen...Mehr

Ein Gericht im westafrikanischen Staat Mauretanien hat am Donnerstag 13 Anti-Sklaverei-Aktivisten zu langjährigen Haftstrafen verurteilt, berichtet der Standard aus Wien. Die Mitglieder der Nichtregierungsorganisation IRA müssen einem Urteil des Strafgerichts in der Hauptstadt Nouakchott zufolge zwi

mehr lesen


29.04.2016

Politik: Deutlich weniger Flüchtlinge aus Maghreb-Staaten

Aus den Maghreb-Staaten Algerien, Marokko und Tunesien sind im Februar und März nach einem Bericht von Rheinpfalz Online deutlich weniger Flüchtlinge nach Deutschland gekommen als zuvor. Der Grund dafür liege in einer geplanten...

Aus den Maghreb-Staaten Algerien, Marokko und Tunesien sind im Februar und März nach einem Bericht von Rheinpfalz Online deutlich weniger Flüchtlinge nach Deutschland gekommen als zuvor. Der Grund dafür liege in einer geplanten Gesetzesänderung. Seien im Januar noch 3356 Einreisen registriert worden

mehr lesen


29.04.2016

Hydrokarbonsektor: Gasvorkommen werden auf 15 Bio. Kubikfuß Gas geschätzt

Seit vor 15 Jahren Öl gefunden wurde, waren die Erwartungen Mauretaniens sehr hoch, das Land hoffte, an die großen afrikanischen Produzenten Anschluss zu finden, doch diese Hoffnungen hätten sich nicht erfüllt, berichtet die...Mehr

Seit vor 15 Jahren Öl gefunden wurde, waren die Erwartungen Mauretaniens sehr hoch, das Land hoffte, an die großen afrikanischen Produzenten Anschluss zu finden, doch diese Hoffnungen hätten sich nicht erfüllt, berichtet die Financial Times aus London. Das Chinguetti-Feld direkt vor der Küste im Atl

mehr lesen


18.04.2016

Politik/Wirtschaft: Sigmar Gabriel reist nach Nordafrika

Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, ist zu einer Reise nach Nordafrika aufgebrochen, informiert das Ministerium in einer Presseerklärung im April. Vom 16. bis 19. April werde er Ägypten und Marokko...Mehr

Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, ist zu einer Reise nach Nordafrika aufgebrochen, informiert das Ministerium in einer Presseerklärung im April. Vom 16. bis 19. April werde er Ägypten und Marokko besuchen. In Ägypten (17. und 18. April) seien Gespräche mit Präsident Al-S

mehr lesen


15.04.2016

Wirtschaft/Finanzen: Mauretanien erhält mehr als US-$ 19 Mio.

Die Weltbank wird Mauretanien mehr als US-$ 19 Mio. zur Verfügung stellen, wie Star Africa informiert. Der Minister für Wirtschaft und Finanzen Moctac Ould Djay und die Direktorin für Mauretanien Luise Cord unterzeichneten die...

Die Weltbank wird Mauretanien mehr als US-$ 19 Mio. zur Verfügung stellen, wie Star Africa informiert. Der Minister für Wirtschaft und Finanzen Moctac Ould Djay und die Direktorin für Mauretanien Luise Cord unterzeichneten die entsprechenden Vereinbarungen in Washington. Das erste Project werde die

mehr lesen


30.12.2015

Finanzwesen: Neue Investitions- und Handelsbank für den Maghreb gegründet

Die Staaten des Maghreb haben eine neue Investitions- und Handelsbank für den Maghreb gegründet, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Algérie Press Service im Dezember. Die Bank sei durch die Finanzminister der Arabischen...

Die Staaten des Maghreb haben eine neue Investitions- und Handelsbank für den Maghreb gegründet, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Algérie Press Service im Dezember. Die Bank sei durch die Finanzminister der Arabischen Union des Maghreb mit einer konstituierenden Versammlung in Tunis gegrü

mehr lesen


03.12.2015

Erneuerbare Energien: Frankreich will mit Milliarden grüne Projekte finanzieren

Die französische Regierung will mit Milliarden Euros grüne Projekte im Bereich Erneuerbare Energien und  anderen Umwelttechnologien finanzieren, berichtet Reuters Anfang Dezember. In den nächsten fünf Jahren will die...Mehr

Die französische Regierung will mit Milliarden Euros grüne Projekte im Bereich Erneuerbare Energien und  anderen Umwelttechnologien finanzieren, berichtet Reuters Anfang Dezember. In den nächsten fünf Jahren will die Regierung €2 Mrd. für Projekte bereitstellen und afrikanischen Staaten dabei h

mehr lesen


03.09.2015

Öl/Exporte: Die westafrikanischen Ölexporte werden auf 1,68 Mio. Barrels sinken

Die westafrikanischen Ölexporte werden auf 1,68 Mio. Barrels im September sinken, belegen Berechnungen aus den Lagern, Schiffsdaten und Handelsdaten. Wie Reuters berichtet werden im September von Angola bis Nigeria nur 28 Schiffe...

Die westafrikanischen Ölexporte werden auf 1,68 Mio. Barrels im September sinken, belegen Berechnungen aus den Lagern, Schiffsdaten und Handelsdaten. Wie Reuters berichtet werden im September von Angola bis Nigeria nur 28 Schiffe in Richtung China anlegen. Nach Indien hätten sich auch nur 25 angekün

mehr lesen


18.08.2015

Rechtssystem/Menschenhandel: NGOs unzufrieden mit neuem Gesetz gegen Sklaverei

Nichtregierungsorganisationen (NGO) sind unzufrieden mit einem neuen Gesetz zur Regulierung von NGOs und mit einem Gesetz gegen die Sklaverei in Mauretanien, berichtet Reuters. Obgleich die Strafen für Sklaverei angehoben...Mehr

Nichtregierungsorganisationen (NGO) sind unzufrieden mit einem neuen Gesetz zur Regulierung von NGOs und mit einem Gesetz gegen die Sklaverei in Mauretanien, berichtet Reuters. Obgleich die Strafen für Sklaverei angehoben werden, auf bis zu 20 Jahre Haft, seien die NGOs schon jetzt behindert darin

mehr lesen


16.07.2015

Finanzen/Politik: EU stellt Westafrika €1,15 Mrd. Hilfen zur Verfügung

Der Entwicklungskommissar Neven Mimica hat gemeinsam mit regionalen Organisationen aus Westafrika eine Finanzierungsvereinbarung über €1,15 Mrd. für die Zusammenarbeit bis 2020 unterzeichnet. "Die Regionale Integration in...Mehr

Der Entwicklungskommissar Neven Mimica hat gemeinsam mit regionalen Organisationen aus Westafrika eine Finanzierungsvereinbarung über €1,15 Mrd. für die Zusammenarbeit bis 2020 unterzeichnet. "Die Regionale Integration in Westafrika trägt bereits in beeindruckender Weise Früchte und das heute u

mehr lesen


14.07.2015

Finanzen/Politik: Großunternehmen vermeiden Steuerzahlungen - Riesenschaden

Eine Stiftung hat in einer Studie berichtet, dass es einen großen Finanzbetrug internationaler Konzerne in Westafrika gibt, der die Entwicklungshilfe in der Region um Milliarden Dollar übersteigt, berichtet der Fernsehsender...Mehr

Eine Stiftung hat in einer Studie berichtet, dass es einen großen Finanzbetrug internationaler Konzerne in Westafrika gibt, der die Entwicklungshilfe in der Region um Milliarden Dollar übersteigt, berichtet der Fernsehsender N-TV. Durch Steuerflucht und eine betrügerische Unterbewertung der Gewinne

mehr lesen


18.06.2015

Finanzen/Entwicklung/Politik: Weltbank stellt US-$ 248 Millionen für Nomaden in der Sahelzone bereit

Die Weltbankgruppe stellt US-$ 248 Millionen Nomaden in der Sahelzone zur Verfügung, um die landwirtschaftliche Arbeit und die Lebensbedingungen dieser Menschen zu verbessern. In der Presseerklärung der Weltbank heißt es weiter,...Mehr

Die Weltbankgruppe stellt US-$ 248 Millionen Nomaden in der Sahelzone zur Verfügung, um die landwirtschaftliche Arbeit und die Lebensbedingungen dieser Menschen zu verbessern. In der Presseerklärung der Weltbank heißt es weiter, dass etwa 20 Millionen Menschen in einer nomadischen Hirtenlebensweise

mehr lesen


  • PREVIOUS
  • 1
  • |
  • 2
  • |
  • 3
  • NEXT