Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

 

4th German-African Agribusiness Forum


Opportunities and Challenges along the Value Chain
From Agricultural Farming to Food Processing and Distribution


22. Januar 2018

Ellington Hotel
Nürnbergerstraße 50-55
10789 Berlin

Das einzige deutsche Forum zu „Landwirtschaft in Afrika“ wurde 2015 ins Leben gerufen und ist seitdem jedes Jahr ausgebucht. In diesem Jahr wollen wir die Chancen und Herausforderungen untersuchen, die sich entlang der Wertschöpfungskette von der Landwirtschaft hin zu Lebensmittelverarbeitung und –verteilung ergeben.

Das Forum findet im Rahmen der 83. Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin statt. Die IGW ist auch der Ursprung des Globalen Forums für Ernährung und Landwirtschaft (GFFA) - hier treffen sich über 80 internationale Ministerien und Lebensmittelproduzenten.

Gemeinsam wollen wir technische, betriebswirtschaftliche und Governance-Faktoren bei der Gestaltung eines erfolgreichen Agrobusiness in Afrika bewerten. Schlüsselthemen sind unter anderem das Potenzial in der Wertschöpfungskette, die Belebung von Agrar- und Finanzierungsmodellen. Außerdem werden wir uns auf konkrete Projekte und Workshops konzentrieren und eine intensive Vernetzung ermöglichen. Und natürlich ist die Zukunft einbezogen: Junglandwirte und Unternehmer sind eingeladen, an unserem Forum teilzunehmen, um die kommenden Entwicklungen zu beeinflussen, sich zu vernetzen und mit uns zu diskutieren.

Unser Forum dient dazu, Synergien zu schaffen und eine Plattform für den Austausch und die Vernetzung mit einer großen Anzahl von wichtigen Entscheidungsträgern und politischen Entscheidungsträgern aus dem gesamten afrikanischen Kontinent, Deutschland und der ganzen Welt innerhalb der Agrarindustrie zu schaffen.

Nähere Infos: www.agribusiness-africa.de.

 

Rückblick auf das 3rd German-African Agribusiness Forum

„Chancen und Herausforderungen entlang der Wertschöpfungskette: Maßgeschneiderte, nachhaltige und intelligente Lösungen“ lautete das Motto des 3. German-African Agribusiness Forums in Frankfurt. Die Suche nach bankfähigen Projekten wurde auf dem Forum genauso heiß diskutiert wie die nach „afrikanischen Lösungen.“ Über eins waren sich am Ende aber alle einig: In den kommenden Jahrzehnten wird die Agrarwirtschaft die wichtigste Quelle für Jobs in Afrika sein.