Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Wirtschaft / Politik: Präsident rechnet mit mehr als 1.000 Toten in Folge eines Wirbelsturms

Der mosambikanische Präsident Felipe Nyusi rechnet in Folge eines Wirbelsturms und anschließender Überflutungen mit mehr als 1.000 Toten in seinem Land. Hauptsächlich betroffen war die viertgrößte mosambikanische Stadt Beira, die rund 500.000 Einwohner hat. In einem Interview mit Radio Mozambique sagte er, dass alles für eine Opferzahl von über 1.000 Toten spräche. Im Simbabwe kamen auf Grund des Unwetters 89 Personen ums Leben. In Malawi waren 56 Personen durch Unwetter getötet worden. (Reuters)