Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Air Seychelles fliegt die erste A320neo in Afrika

Durch die Indienststellung eines Airbus A320neo hat die Air Seychelles ihre Flottenkapazität um 50 Prozent vergrößert. Die Airline ist die erste in Afrika, die den Airbus A320neo betreibt.
Die Fluggesellschaft Air Seychelles hat ein drittes Flugzeug in Dienst gestellt. Die Airline der Inselrepublik der Seychellen hat in Hamburg-Finkenwerder am 1. August ihren ersten Airbus A320neo übernommen. Das von zwei CFM International LEAP-1A-Turbofans angetriebene Standardrumpf-Flugzeug ist die erste A320neo bei einer afrikanischen Fluggesellschaft.
Eine Besatzung der Air Seychelles überführte die von der irisch-chinesischen Leasinggesellschaft CDB Aviation geleaste A320neo mit dem Kennzeichen S7-VEV (MSN8972) von Finkenwerder nach Abu Dhabi und von dort weiter zum internationalen Verkehrsflughafen der Hauptstadt der Seychellen, Victoria.
„Wir sind in der Tat sehr stolz darauf, die erste Fluggesellschaft im Indischen Ozean und in Afrika zu sein, die eine A320neo von Airbus in Empfang nimmt“, sagte Remco Althuis, der Hauptgeschäftsführer von Air Seychelles. „Dies ist nicht nur ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte von Air Seychelles, sondern auch eine großartige Leistung des Team von Air Seychelles, das sich während der ganzen Zeit intensiv mit diesem Projekt befasst hat.“ (Aerobuzz.de)