Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Außenpolitik/Sicherheit: Laurent Fabius besucht Zentralafrikanische Republik

Die Nichtregierungsorganisation (NGO) Global Witness hat eine Untersuchung veröffentlicht, die belegen soll, dass Gelder aus Europa dazu beigetragen haben, den Bürgerkrieg in der Zentralafrikanischen Republik zu finanzieren. Wie der staatliche Sender Deutsche Welle berichtet, hätten Hilfsorganisationen Gelder an Rebellen und Soldaten gezahlt, um im Land ihre Arbeit machen zu können, gleichzeitig sei es zu einem Handel mit Edelhölzern aus dem Land in Großbritannien, Deutschland und Frankreich gekommen. Die NGO Global Witness stellt die These auf, dass es durch diese Verwicklungen zu einer Unterstützung von Kriegshandlungen in dem zentralafrikanischen Land gekommen sei. Allerdings ist es Praxis für Hilfsorganisationen weltweit auch mit bewaffneten Gruppen Abkommen und Zahlungen zu vereinbaren, um überhaupt vor Ort arbeiten zu können.