Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Auslandsbeziehungen: China und der Sudan wollen gegenseitigen Handelsaustausch erhöhen


Der chinesische Botschafter in Khartoum hat durchblicken lassen, das beide Länder – er Sudan und China – sich zurzeit darum bemühen, den gegenseitigen Handelsaustausch zu erhöhen. Die Gebiete, die gute Möglichkeiten dafür bieten würden, wären
-    der Erdöl/Erdgassektor,
-    die Landwirtschaft sowie
-    die herstellende Industrie.
Es wurde daran erinnert, dass China in der Vergangenheit auf internationalen Foren (z.B. bei der UN) die Interessen Khartoums vertreten habe und dass China der größte ausländische Investor im Sudan sei. Das asiatische Land investierte im Sudan bisher an die US-$ 20 Mrd. in den Bereichen Erdöl und Telekommunikation, und das in einer Zeit, in der andere Nationen wegen der Sanktionspolitik der USA vor Geschäften mit dem Sudan zurückschreckten. (Quelle: sudantribune.com)