Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Energie: Reppie Waste-to-Power Plant nimmt den Betrieb in drei Monaten wieder auf

Die Ethiopian Electric Power (EEP) plant den Betrieb in der Reppie Waste-to-Power-Plant in drei Monaten wieder aufzunehmen. Ein Streit unter den Bauunternehmen hatte dazu geführt, dass die Erzeugung von elektrischer Energie durch die Verbrennung von Festmüll bisher noch nicht begonnen wurde.

Meinungsverschiedenheiten entwickelten sich zwischen der Ethiopian Electric Power auf der einen und den beiden Bauunternehmen Cambridge Industries und China National Electric Engineering Company (CNEE) auf der anderen Seite. Diese führten dazu, dass die US-$ 197 Mio. teure Anlage zwar eingeweiht, aber bisher nicht in Betrieb gesetzt wurde.

Die Meinungsverschiedenheiten mit der EEP konnten inzwischen ausgeräumt werden, allerdings gibt es nach wie vor unterschiedliche Ansichten über die Leistungsfähigkeit des fertigen Kraftwerks. Dieses Problems haben sich die Regierungen in Äthiopien und in China angenommen, von denen innerhalb von drei Monaten Lösungvorschläge erwartet werden. (Quelle: constructionreviewonline.com)