Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Energie: Stromverbindung zwischen Mosambik und Malawi von KfW gefördert

Die 218 Kilometerlange Stromverbindung zwischen Mosambik und Malawi mit einer Kapazität von 400 KV wird von der KfW mit rund 30 Mio. Euro unterstützt, berichtet Macauhub. Ein entsprechendes Abkommen seit im August mit der mosambikanischen Regierung unterzeichnet worden. Die Gesamtkosten für den Bau der Stromtrasse zwischen Phombeya in Malawi und Matambo in Mosambik liegen nach dem Bericht bei 100 Mio. US-Dollar. Die Weltbank stellt 42 Mio. US-Dollar und Norwegen 24 Mio. US-Dollar zur Verfügung.
Derzeit haben rund 32 Prozent der mosambikanischen Bevölkerung einen Stromanschluss. Innerhalb der kommenden zehn Jahre sollen alle Mosambikaner einen Stromanschluss erhalten, so die Pläne der Regierung. (Macauhub)