Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Erziehungswesen: Ruanda erhält für den Neubau von Schulen US-$ 80 Mio.

Die Regierung konnte Finanzmittel in Höhe von US-$ 80,0 Mio. sichern. Die Gelder kommen von der Indian Export and Import Bank (EXIM Bank) und stehen für den Bau und die Einrichtung von 10 Berufsschulen (Specialized Technical and Vocational Education and Training Schools/TVET) zur Verfügung.

Durch diese Maßnahme soll erreicht werden,  dass mindestens 60 Prozent der Studenten von den lokalen High Schools ihre Ausbildung im Bereich von Vocational Education fortsetzen. Dieses Ziel war 2018 bereits einmal angesteuert worden, musste aber wegen einer mangelhaften Infrastruktur sowie des Mangel von Lehrkräften aufgegeben und auf 2024 verschoben werden.

Über die Standorte der verschiedenen Schulen hat die Workforce Development Authority (WDA) bereits entschieden. Nach dem Wunsch dieser Behörde sollen in jeder Saison und an jedem Standort 180 Studenten weitergebildet werden, (Quelle: buildmartafrica.com)