Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Gastronomie: KFC eröffnet erstes Restaurant

Die US-amerikanische Fastfood-Restaurantkette KFC (Kentucky Fried Chi-cken) Corporation, nach eigenen Angaben derzeit mit über 15.000 Restau-rants in 109 Ländern vertreten, hat im Stadtteil Osu von Accra und damit erstmals auch in Ghana eine Franchise-Niederlassung eröffnet. Mit der nach dem neusten Stand eingerichteten Gaststätte ist KFC nunmehr in acht afrika-nischen Ländern präsent. Eigentümer des neuen Restaurants ist die Mohinani Group, ein in mehreren afrikanischen Ländern operierender Mischkonzern in Familienbesitz mit über 3.000 Beschäftigten. KFC selbst gehört zur Holding Yum! Brands Inc., die als größtes Fastfood-Unternehmen der Welt gilt und annähernd 38.000 Gaststätten in 110 Ländern unterhält.

Nach Angaben von KFC-Geschäftsführer  Keith Warren ist bis Ende dieses Jahres die Eröffnung zweier weiterer Niederlassungen in Ghana geplant. Mo-hinani-Geschäftsführer Ashok Mohinani kündigte in diesem Zusammenhang weitere Investitionen in Ghana an, auch weil sein Unternehmen beabsichtige, sich von den Bereichen Verpackung und Einzelhandel als bisherige Schwer-punktgeschäfte zu lösen und sich mehr auf die Gastronomie und auf Schnell-restaurants zu orientieren. Yum! bzw. KFC seien die besten Partner. Innerhalb der nächsten fünf Jahre wolle man bis zu 22 Restaurants eröffnen und dabei eng mit den lokalen Behörden und den ghanaischen Zulieferern zusammen-arbeiten, die viele der benötigten Grundstoffe selbst anbauten. (pm)