Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Gesundheitswesen: Liberia allein benötigt US-$ 1,2 Mio. im Kampf gegen Ebola

Das Gesundheitsministerium in Liberia hat den dringenden Bedarf von US-$ 1,2 Mio. für den Kampf gegen das tödliche Ebolafieber angemeldet, das sich zurzeit in Westafrika bedrohlich zu verbreiten scheint. Nach WHO-Angaben gab es zunächst nur zwei Verdachtsfälle im Grenzgebiet zu Sierra Leone und Guinea, inzwischen sind fünf Menschen durch den Ebolavirus gestorben. Während in Sierra Leone bisher nur Verdachtsfälle aufgetreten sind, hat die Erkrankung in Guinea  –  bis zum 31. März –  nach offiziellen Angaben bereits 78 Todesopfer gefordert. Hinzu kommen 122 Verdachtsfälle. (pm)