Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Humanitäre Hilfe: Scatec rüstet humanitäre Standpunkte in Malakal aus

Scatec Solar aus Norwegen wird dabei behilflich sein, für die diversen humanitären Projekte der International Oranization for Migraten (IOM) erneuerbare, auf Solar basierende Energiequellen zu erstellen. Die erste Pilotanlage dieser Art soll dabei im Süd Sudan in der Region von Malakal entstehen.

Bei ihren Untersuchungen haben Vertreter der Scatec Solar darauf aufmerksam gemacht, dass in Afrika Energie in der Größenordnung von 250 GW mithilfe von dieselbetriebenen Generatoren produziert wird. Die Nachteile für die Verfahren sind jedoch:
-    negative Auswirklungen auf die Umwelt,
-    im Betrieb kostenanfällig,
-    diese Verfahren gelten in der Erzeugung als ineffektiv
Bei diesem Projekt investiert die IOM in den Kauf der technischen Ausrüstungen und in die Installation. Ein Teil dieser Kosten wird vom Department for International Development (DFIF) aus Großbritannien getragen. Die Batterien und die Schalteinrichtungen werden dann geleast. (Quelle: ae-africa.com)