Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Investitionen: Dschibuti und Ruanda vereinbaren gemeinsame Entwicklung in der Kigali Special Economic Zone

Zwischen Dschibuti und Ruanda ist ein Partnerschaftsvertrag geschlossen worden, bei dem es um die Entwicklung eines etwa 10 ha großen Areals in Ruanda geht. Dschibuti gehört dieser Streifen Land, der sich in der Kigali Special Economic Zone befindet. Das Land wurde Dschibuti von Ruanda zuerteilt, nachdem es 2013 bereits selbst ein 60 ha großes Grundstück erhalten hatte. An der Unterzeichnung des Abkommens haben Vertreter der
-    Prime Economic Zones Ltd., der
-    Djibouti Ports and Free Zones Authority und des
-    Rwanda Development Boards
teilgenommen. Beide Staaten werden sich zu gleichen Teilen an der infrastrukturellen Entwicklung des gemeinsamen Areals in Kigali beteiligen und das Gebiet für zukünftige Joint-Venture Investitionen vorbereiten.

Genauere Angaben über die Art der erwünschten Investitionen, den Zeitverlauf sowie den finanziellen Umfang  konnten noch nicht gegeben werden. Von Vertretern aus Dschibuti verlautete jedoch, dass genaue Pläne für die Zusammenarbeit der beiden Länder in der genannten Region noch aufgestellt werden müssen. (Quelle: allafrica.com)