Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Kunststoffe: Millionenkredit für Schaumstoffverarbeiter

Der Schaumstoffverarbeiter (Matratzen etc.) Vitafoam Sierra Leone Ltd. in Freetown, kürzlich als Tochterunternehmen der börsennotierten Vitafoam Ni-geria Plc. gegründet, hat von der International Finance Corporation (IFC)  ein Darlehen von 2,8 Millionen US-Dollar erhalten. Mit der Finanzhilfe soll die Produktion angekurbelt und der Spielraum für länderübergreifende Investitio-nen vergrößert werden. In einer Stellungnahme der IFC heißt es, dass dies die erste Finanzhilfe der Weltbank-Organisation sei, die für ein industrielles Projekt in Sierra Leone seit dem Ende des Bürgerkrieges vor zehn Jahren geleistet werde. Sie signalisiere zugleich eine neue Phase der Politik der IFC, was die Hilfen für die wirtschaftliche Wiederbelebung des Landes anbelangt. Bamidele Makanjuola, Geschäftsführer des nigerianischen Mutterbetriebs, dankte dem Kreditgeber für das Vertrauen und bezeichnete Sierra Leone als vielversprechenden Markt für die Erzeugnisse von Vitafoam. Mit dem Enga-gement in Sierra Leone seien dort mindestens 65 neue Arbeitsplätze entstan-den, hinzu kämen weitere indirekte neue Jobs im Bereich des Handels. Der aus Côte d’Ivoire stammende, für die Region zustände IFC-Vizepräsident Thierry Tanoh betonte die Absicht seiner Organisation, nigerianische Unter-nehmen auch weiterhin zu ermutigen, jenseits der nigerianischen Grenzen zu investieren. (pm)
ährungssicherheit