Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Landwirtschaft: Malawi erhält Gelder

Der International Fund for Agricultural Development (IFAD) erteilt einen US$ 22,85 Mio. (ca. EUR 17,4 Mio.) Kredit sowie US$ 22,85 Mio. an Hilfsgeldern für die ländliche Entwicklung Malawis. Die Gelder sollen insbesondere Kleinfarmern helfen und somit zur Nahrungsmittelsicherheit und der Reduzierung ländlicher Armut beitragen.
Der Agrarsektor ist wichtig für Malawis Entwicklung. Ca. 85 Prozent der Arbeitskräfte sind dort beschäftigt und erwirtschaften 45 Prozent des BIP. Neben Mais werden in Malawi Tabak, Tee und Erdnüsse angebaut. Die Förderung der Landwirtschaft und eine Verbesserung der Produktivität in diesem Sektor sind erklärte Prioritäten der malawischen Regierung. (jf)