Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Politik: Ramaphosa verspricht Fokus auf Wirtschaftsreformen

Der südafrikanische Präsident Cyril Ramaphosa hat umfangreiche Wirtschaftsreformen angekündigt, berichtet Bloomberg. Die Partei des Präsidenten, der ANC, hatte die Parlamentswahlen im Mai mit 57,5 Prozent der Stimmen gewonnen. Die Anzahl der Sitze wird damit bei 230 (2014: 249 von 400 Sitzen) liegen. Das Parlament wählt den Präsidenten. Die größte Oppositionspartei wird 84 (bisher 89) und die Economic Freedom Fighters werden 44 statt bisher 19 Sitzen haben.
Präsident Ramaphosa versprach, dass er Dinge anders und effektiver machen werde, heißt es in dem Bericht von Bloomberg. Er wolle Investoren einladen, in Südafrika aktiver zu werden, sagte er bei einer Veranstaltung des ANC.