Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Politik: Staatsbesuch von Bundespräsident Steinmeier in die Republik Südafrika und Botsuana

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Elke Büdenbender waren vom 18. bis 21. November zu einem Staatsbesuch in die Republik Südafrika. Im Anschluss besuchte er das Nachbarland Botsuana.
Am Montag eröffnete der Bundespräsident in Johannesburg einen Wirtschaftsroundtable und traf sich mit Vertretern der Zivilgesellschaft. Außerdem besuchte er das Apartheid Museum, wo er auf Einladung der Nelson-Mandela-Stiftung eine Rede hielt. In Kapstadt führte der Bundespräsident am Dienstag politische Gespräche unter anderem mit Präsident Cyril Ramaphosa. Zudem besuchte er das Museum of Contemporary Art Africa (MOCAA) und nahm an der Unterzeichnung eines Entwicklungskredits der Kreditanstalt für Wiederaufbau zur Wasserversorgung von Kapstadt teil.


Der südafrikanische Präsident Cyril Ramaphosa lobte in seiner Rede aus Anlass des Besuchs von Bundespräsident Steinmeiner die bilateralen Beziehungen beider Länder. Besonders positiv äußerte sich Ramaphosa über den Beitrag der deutschen Unternehmen im Bereich der Ausbildung in Südafrika. (Bundespräsidialamt / Südafrika Präsidialamt)