Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Südafrika überlegt Stromimporte zu steigern

ESKOM, Südafrikas Stromanbieter, überlegt die Stromimporte aus den Nachbarländern in Zukunft weiter zu steigern, da es in Afrikas größter Volkswirtschaft voraussichtlich in den nächsten zwei Jahren weiterhin zu Stromengpässen kommen wird.

ESKOM Geschäftsführer, Brian Dames, prophezeit weitere Stromknappheit bis 2015. Erst danach sind zwei im Bau befindliche Kraftwerke vollständig ans Netz angeschlossen. Eines dieser beiden Kraftwerke, das Medupi Kohlekraftwerk, soll bereits 2013 mit einer Kapazität von 4.800 MW für eine Entlastung des Strommarktes sorgen.
Jedoch verfügen Südafrikas Nachbarn derzeit ebenfalls über geringe Kapazitäten der Stromerzeugung. Bisher importiert Eskom u.a. Strom aus dem Wasserkraftwerk im Norden Mosambiks. (jf)