Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Transport Energie: Weltbank finanziert Stromleitungsbau für 14.000 der ärmsten Haushalte


Die Weltbank unterstützt das Ziel der Regierung von Dschibuti, bis zum Jahr 2035 alle Haushalte des Landes an das öffentliche Netz anzuschließen. Aus diesem Grund bewilligte die Bank Finanzmittel in Höhe von US-$ 23,3 Mio. Mit dem Geld sollen die folgenden Aufgaben erledigt werden:
-    14.000 Haushalte (=100.000 Einwohner) sollen an das öffentliche Netz angeschlossen werden,
-    weitere Stadtteile von Dschibuti sollen beleuchtet und mit Straßenlaternen ausgerüstet werden,
-    die Erstellung eines nationalen Planes zur besseren Ausnutzung des enormen Energie-Potentials.
Die Finanzhilfen für das „Sustainable Electrification Program“ stellt die Weltbank über ihre International Development Association (IDA) zur Verfügung. (Quelle: satprnews.com – 04.06.2017 – mei)