Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Wirtschaft: Kenia sucht nach Wegen zum Abbau seiner negativen Handelsbilanz gegenüber Indien

Das Handelsbilanzdefizit zwischen Kenia und Indien betrug 2013 etwa € 25,15 Mrd. und erreichte damit ein recht negatives Niveau. Um dieses auf lange Sicht hin zu reduzieren oder gar abzubauen, hat Kenia in Anwesenheit einer Wirtschaftsdelegation aus Indien zwei Möglichkeiten vorgeschlagen:
-    Investoren aus Indien engagieren sich finanziell in Kenia. Sie erhöhen somit den Mehrwert der einheimischen Produktion und helfen dabei, den Umfang der Importe zu reduzieren.
-    Die indische Regierung lockert die Bedingungen ihres „Lines of Credit Agreement“, nach dem Indien ein Mindestgehalt (local content) von 75% für Finanzierungen fordert. Die Kenianer möchten erreichen, dass der Local Content auf nur 50% reduziert wird. (mei)