Menu
 

Ghana-Accra: Bezeichnung des Auftrags: Beschaffung, Lieferung und Installation von Schulungsausrüstung und einer eLearning-Plattform für das Parlamentarische Schulungsinstitut in Ghana

2020/S 138-338249
Standort: Ghana, Accra
Vorinformation für einen Lieferauftrag

 1.Referenznummer der Veröffentlichung

EuropeAid/140904/IH/SUP/GH

 2.Verfahren

Internationale Ausschreibung im Wege des offenen Verfahrens

 3.Programmbezeichnung

Unterstützungsprogramm für die öffentliche Finanzverwaltung und Interim-Wirtschaftspartnerschaftsabkommen (Economic Partnership Agreement — EPA)
 
4.Finanzierung

FED/2017/39770

 5.Öffentlicher Auftraggeber

Nationaler Anweisungsbefugter des Europäischen Entwicklungsfonds (EDF), Finanzministerium, Accra, Ghana

 6.Beschreibung des Vertrags

Gegenstand dieses Vertrags sind die Beschaffung, Lieferung und Installation von Schulungsausrüstung (Stühle, Schreibtische, Desktop-Computer, Audio/Video, usw.) und einer eLearning-Plattform für das Parlamentarische Schulungsinstitut (Parliamentary Training Institute - PTI).

 7.Voraussichtliche Losanzahl/-nummer/-bezeichnung

Los 1: Schulungsausrüstung (Stühle, Schreibtische, Desktop-Computer, Audio/Video, usw.) und eine eLearning-Plattform für das Parlamentarische Schulungsinstitut (Parliamentary Training Institute - PTI)

 8.Geplanter Zeitpunkt für die Veröffentlichung der Auftragsbekanntmachung

August 2020.

 9.Sonstige Informationen

Nicht zutreffend

 10.Rechtsgrundlage(1)

Anhang IV des Partnerschaftsabkommens zwischen den Mitgliedern der Gruppe der Staaten in Afrika, im Karibischen Raum und im Pazifischen Ozean einerseits und der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten andererseits, unterzeichnet in Cotonou am 23.6.2000 mit den Änderungen vom 25.6.2005 in Luxemburg und vom 22.6.2010 in Ouagadougou. Siehe Anhang IV in der geänderten Fassung gemäß Beschluss 1/2014 des AKP-EU-Ministerrates vom 20.6.2014.
Es wird darauf hingewiesen, dass nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU, je nach dem Ergebnis der Verhandlungen, für Bewerber oder Bieter aus dem Vereinigten Königreich die Zugangsregeln zu EU-Beschaffungsverfahren für in Drittländern ansässige Wirtschaftsteilnehmer und für aus Drittländern stammende Waren gelten werden. Dies gilt auch für alle Bewerber oder Bieter, die Waren aus dem Vereinigten Königreich anbieten. Falls dieser Zugang gemäß den geltenden Bestimmungen nicht gewährt wird, können Bewerber oder Bieter aus dem Vereinigten Königreich sowie Bewerber oder Bieter, die aus dem Vereinigten Königreich stammende Waren anbieten, vom Beschaffungsverfahren ausgeschlossen werden.
(1) Bitte geben Sie alle Besonderheiten an, die sich auf die Regeln für die Teilnahme auswirken könnten (z. B. geographisch oder thematisch oder kurz-/mittelfristig).
Hinweise: Es muss ein Zeitraum von mindestens 30 Kalendertagen zwischen der Veröffentlichung der Vorinformation und der Veröffentlichung der entsprechenden Auftragsbekanntmachung liegen.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist von der Einsendung von Bewerbungen und Anfragen bezüglich weiterer Informationen abzusehen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle: ted.europa.eu