Menu
 

Häfen: Sierra Leone will einen neuen Seehafen im Distrikt Bonthe bauen

Die Republik Sierra Leone wird im Dorf Niti im Distrikt Bonthe, der Südprovinz des westafrikanischen Landes, einen neuen Seehafen bauen lassen.
Laut Dr. John Tambi, dem Vorsitzenden der Presidential Infrastructural Initiative (PII), befindet sich das Projekt in einem fortgeschrittenen Stadium. Zu diesem Zeitpunkt wurde bereits ein Standort bestimmt und die erste Machbarkeitsstudie abgeschlossen. Im Rahmen der von der Strong Hold Finance Group durchgeführten Machbarkeitsstudie wurden das Hafendesign und die Investitionsinformationsdienste untersucht, die in die industrielle Entwicklung des Gebiets integriert werden sollen. Investoren sollen bereits Interesse an dem Projekt bekundet haben und Vertragsvereinbarungen sollen demnächst beginnen.
Die Umsetzung des Projekts soll noch in diesem Jahr beginnen.
Das 1,4 Mrd. USD teure Seehafenprojekt wird auch den Bau komplementärer Infrastrukturen wie u.a. einer auf mehreren Anlagen basierenden Logistik- und industriellen Freihandelszone umfassen. Die Investoren werde die Entwicklung zu 100 Prozent übernehmen. (Construction Review Online)