Menu
 

Kombiniertes Modul Webinar und individuelle Beratung im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU und des Wirtschaftsnetzwerks Afrika des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt mit dem Wirtschaftsnetzwerk Afrika kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Erschließung neuer Märkte in Afrika. Der strategisch und regional ausgerichtete Ansatz verfolgt das Ziel, Investitionspotenziale für deutsche Unternehmen in Afrika zu ermitteln sowie Geschäftsbeziehungen aufzubauen, zu unterstützen und zu begleiten.

Das Wirtschaftsnetzwerk Afrika greift für die Durchführung von Maßnahmen unter anderem auf etablierte Strukturen der Außenwirtschaftsförderung des BMWi zurück. Bei der vorliegenden Maßnahme handelt es sich also um eine projektbezogene Fördermaßnahme, die Bestandteil des Wirtschaftsnetzwerks Afrika ist und im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt wird.

Das BMWi-Markterschließungsprogramm soll kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), Selbstständigen der gewerblichen Wirtschaft sowie fachbezogenen Freien Berufen und wirtschaftsnahen Dienstleistern mit Geschäftsbetrieb in Deutschland den Einstieg in neue Märkte erleichtern und zu weiteren Erfolgen der Exporttätigkeit führen.

Im Rahmen des kombinierten Moduls sollen insbesondere deutsche Mittelständler aus jeweiligen Branchen beim Markteintritt in einer Region unterstützt werden. Zielgruppe sind Unternehmen, die ein geschäftliches Interesse an der Region oder aber auch einzelner Länder dieser Region haben. Das kombinierte Modul ist darauf ausgelegt, die teilnehmenden Unternehmen umfassend und integrativ zu beraten und sie bei ihrem Markteintritt in Afrika zu begleiten.

Für die Projektumsetzung gelten die Vorgaben gem. Anlage 1_ABD und die Leitfäden.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle: ted.europe.eu