Menu
 

Webinar: Lebensmittelverarbeitungstechnik und -logistik in Westafrika

Am 18. Februar 2021von 10:00 bis 12:30 Uhr führen der Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft (AV), enviacon international, die Delegation der deutschen Wirtschaft in Ghana und die Delegation der deutschen Wirtschaft in Nigeria, im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) ein Webinar zu Lebensmittelverarbeitungstechnik und -logistik in Westafrika durch. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme. Sie ist Bestandteil des Wirtschaftsnetzwerks Afrika und wird im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt. Zielgruppe sind vorwiegend kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit Betriebsstätte/ Niederlassung in Deutschland.

Marktchancen für deutsche Unternehmen
Viele der westafrikanischen Staaten können trotz landwirtschaftlicher Vielfalt ihren Nahrungsmittelbedarf nicht decken und sind deshalb auf Importe angewiesen. Verstärkt wird dies durch die Covid-19-Pandemie, welche Einschränkungen in den internationalen Lieferketten und somit Unsicherheiten in der Lebensmittelversorgung für Westafrika bedeutet. Um die Importabhängigkeit zu reduzieren, werden die westafrikanischen Staaten in Zukunft einen stärkeren Fokus auf die lokale Lebensmittelproduktion setzen.

Für deutsche Unternehmen bestehen Marktchancen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Hervorzuheben sind insbesondere Maschinen und Anlagen zur Verpackung und Etikettierung, Lösungen für Logistik, Kühlung und Lagerung, Recycling sowie die Nutzung von Solarenergie. Anbieter von ganzheitlichen und innovativen Lösungen können in der aktuellen Situation womöglich zusätzliche Finanzierungsmöglichkeiten internationaler Geldgeber ausschöpfen.  

Weiterführende Informationen zu den Zielmärkten Côte d’Ivoire, Ghana und Nigeria, zum Programm sowie Hinweise zur Anmeldung erhalten Sie im beigefügten Informationsflyer.

Direkt zur Anmeldung gelangen Sie alternativ auch über diesen Link.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!