Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Delegationsreisen

Geschäftsanbahnungsreise nach Nigeria für deutsche Unternehmen im Bereich der Aus- und Weiterbildung


Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) führt die Afrika-Verein Veranstaltungs-GmbH in Kooperation mit der Delegation der deutschen Wirtschaft in Nigeria (AHK Nigeria), der Industrie und Handelskammer  Gießen-Friedberg, iMOVE - einer Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), dem VDMA Beruf & Ausbildung, der Professional Training Solutions GmbH (PTS) und der Bosch Rexroth Drive and Control Academy vom 25. bis 29. November 2019 eine Geschäftsanbahnungsreise zum Thema Aus- und Weiterbildung nach Nigeria durch. Die projektbezogene Fördermaßnahme ist Teil des BMWi-Markterschließungsprogramms für kleine und mittlere Unternehmen (KMU).

Nigeria litt in den vergangenen Jahren - wie viele erdölfördernde Länder - unter den international gesunkenen Ölpreisen. Der westafrikanische Riese bleibt jedoch, mit über 190 Millionen Einwohnern, Deutschlands zweitgrößter Handelspartner in Subsahara-Afrika. Seit einigen Jahren wächst auf politischer Ebene in Nigeria das Bewusstsein, dass für eine Diversifizierung der Wirtschaft und die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit auch eine Reform des Ausbildungswesens notwendig ist, inklusive der Förderung eines praxisorientierten technischen Berufsausbildungswesens. In 2015 wurde vor diesem Hintergrund unter anderem innerhalb des National Board for Technical Education (NBTE) – das seit Ende der 70er Jahre die zentrale Behörde im Ausbildungswesen Nigerias ist – das Department of Vocational, Technical and Skills Development (VT&SD) gegründet, das für die koordinierte Entwicklung der Berufsausbildung in den formellen und informellen Arbeitssektoren Nigerias verantwortlich ist.

Ziel der Reise ist es, den Teilnehmenden die konkrete Geschäftsanbahnung vor Ort zu ermöglichen. Im Vorfeld werden Ihnen branchenspezifische Informationen zu Nigeria sowie zum Zielmarkt und potenziellen Geschäftspartnern bereitgestellt. Im Rahmen der Reise werden Sie die Gelegenheit haben, ihr Angebot für den nigerianischen Markt auf einer eigens organisierten Fachkonferenz zu präsentieren, für sie individuell vereinbarte Geschäftsanbahnungsgespräche zu führen und an Projekt- und Firmenbesuchen teilzunehmen. Insbesondere KMU sollen bei der Geschäftsanbahnung unterstützt werden. KMU haben bei der Anmeldung daher Vorrang vor Großunternehmen.  

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter Berücksichtigung des verbindlichen Anmeldeschlusses bis zum 12. August 2019. Der Eigenanteil der Teilnehmenden beträgt in Abhängigkeit von der Größe des Unternehmens zwischen 500 Euro und 1.000 Euro (netto). Darüber hinaus tragen die Teilnehmenden ihre individuellen Reise-, Unterbringung- und Verpflegungskosten.

Nähere Informationen zur Reise sowie die Anmeldeunterlagen finden Sie unten stehend oder HIER online

Den Teilnehmenden werden die individuellen Leistungen in Anwendung der De-minimis-Verordnung der EU bescheinigt. Alles zum BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU finden Sie unter: www.ixpos.de/markterschliessung


Dokumenten Downloads:

Download PDF: Teilnehmererklaerung.pdf

Download PDF: AGB Delegationsreise.pdf

Download PDF: Flyer_GAB_Nigeria.pdf

Veranstaltungsort:

Ansprechpartner:

Frau

Tara Méité

Telefon: +49 30206071953

Fax: + 49 30 206 07 19 108

Zurück zur ÜbersichtZur nächsten Veranstaltung