Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Veranstaltungen

Buchvorstellung „Energiewende in der Wüste, die Vision ist bereits Realität“


Neuerscheinung zur Energiewende in der Wüste
Desertec - eine Vision ist in der Realität angekommen


Am 17. Januar 2019 erscheint ein Buch ‚Energiewende in der Wüste, die Vision ist bereits Realität‘. Autoren sind der niederländische Energiemanager Paul van Son sowie der Wissenschaftsjournalist Dr. Thomas Isenburg.

Vor 10 Jahren zog Desertec die Öffentlichkeit vor allem in Deutschland in seinen Bann. Die Vision von Desertec beschreibt eine zukünftige Stromproduktion in den Wüsten Nordafrikas und des Mittleren Ostens (MENA), auch zur teilweisen Energieversorgung von Europa. Über die 2009 gegründete Dii GmbH (oftmals als ‚Desertec Industrie Initiative‘ bekannt) wurde das bahnbrechende Vorhaben mit damals geschätzten Infrastrukturkosten um die 400 Milliarden Euro bis 2050 von vielen Dax-Konzernen und weiteren Unternehmen international unterstützt. Paul van Son ist der Gründungsmanager der Dii und hat nun in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftsjournalisten Dr. Thomas Isenburg den turbulenten Beginn der ‚Energiewende in der Wüste‘ in einem Buch beschrieben.

Auf gut 250 Seiten, ergänzt durch zahlreiche Abbildungen, beschreiben die Autoren detailliert die Entwicklung des vergangenen Jahrzehnts. In dieser Zeit wurden nicht mehr wegzudenkende Realitäten geschaffen, denn Wind- und Sonnenenergieanlagen prägen immer stärker die Energieversorgung in der Region.  Jedes Land macht das auf seine eigene Weise und zum Wohle seiner eigenen Bevölkerung. Heute hat Europa noch Stromüberkapazitäten und MENA noch Engpässe. Deshalb ist noch nicht von Stromimporten die Rede, eher Stromexporten. Das Bild wird sich in den kommenden Jahrzehnten zweifellos ändern. Die MENA-Region wird dann große Mengen emissionsfreien Strom (grüne Elektronen) und emissionsfreie Gase oder Flüssigkeiten (grüne Moleküle) wie zum Beispiel Wasserstoff aus den Wüsten an Europa liefern können. In Anbetracht des bereits sehr kostengünstigen zu produzierenden erneuerbaren Stromes in der MENA-Region ist ein Zukunftsbild ohne emissionsfreie Energie aus den Wüsten kaum noch realistisch.

Das Buch ist im Buchhandel zum Preis von 26 Euro erhältlich. Am 31.01.2019 stellen es die Autoren um 16.00 Uhr beim Afrika-Verein in Berlin der Öffentlichkeit vor. Eine niederländische und eine englische Version sind in Vorbereitung.

Veranstaltungsort:

Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft e.V

Friedrichstraße 206

10969 Berlin

Ansprechpartner:

Frau

Dorothée Richers-Mollie

Telefon: +49 30206071957

Fax: +49 30 20 60 719 108

Zurück zur ÜbersichtZur nächsten Veranstaltung