Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Bauwesen: Weltbank genehmigt US-$ 20 Mio. zur Finanzierung einer Initiative zur Verbesserung der städtischen Bausubstanz

Die Weltbank hat einem Finanzpaket der International Development Association (IDA) in Höhe von US-$ 20 Mio. zugestimmt. Die Gelder sollen in Maßnahmen zur Verbesserung der Bausubstanz in Djibouti fließen. Das Projekt läuft unter dem Titel „Integrated Slum Upgrade Project“.

Die Regierung möchte durch die Maßnahmen erreichen, dass
-    die Lebensbedingungen von 120.000 Personen in der Stadt aufgewertet werden,
-    dass für diese Personen ein Netz von sozialen Dienstleistungen aufgebaut wird und
-    dass ein aktiver Arbeitsmarkt entsteht.
Der Zuzug von neuen Anwohnern aus den ländlichen Gegenden von Djibouti selbst bzw. von den umliegenden Ländern führte zu einem rasanten Wachstum der Bevölkerung. Mehr als ein Drittel der Bevölkerung der Hauptstadt lebt heutzutage in 13 schnell wachsenden Slums, in denen eine soziale Infrastruktur noch aufgebaut werden muss. (Quelle: africabusinesscommunities.com)