Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Finanzen: Islamic Development Bank unterstützt Aufbau der Infrastruktur mit US-$ 3,0 Mio.

Die Islamic Development Bank hat zugestimmt, US-$ 3,0 Mio. in den „Somalia Infrastructure Fund (SIF)“ einzuzahlen. Eine entsprechende Vereinbarung war während des 44. Jahrestreffens der Bank in Marrakech unterzeichnet worden. Die Gelder werden für Maßnahmen zur Entwicklung einer besseren Infrastruktur sowie für die Abgabe von nachhaltigen Sozialleistungen bereits gehalten.

Der SIF wurde im Oktober 2016 gegründet mit dem Ziel, über die Rehabilitation und die Entwicklung der Infrastruktur
-    die Wirtschaft des Landes nachhaltig aufzubauen,
-    den Frieden in der Region zu sichern und  
-    die Staatenbildung zu fördern.
Finanzielle Mittel erhielt die SIF bisher aus England, Italien, der EU, der Islamic Development Bank und der African Development Bank. Die Gelder wurden hauptsächlich für die folgenden Projekte ausgegeben:
-    Improving Access to Water and Sanitation Services in Somalia (US-$ 10,6 Mio.)
-    Strengthening Institutions for Public Works (US-$ 7,8 Mio.).
-    Economic and Financial Governance Institutional Support Phase II (US-$ 7,8 Mio.
Im Augenblick werden drei weitere Projekte im Gesamtwert von US-$ 82,0 Mio. im SIF vorbereitet. (Quelle: allafrica.com)