Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Raffinerie: Weitere Einzelheiten für zukünftige Raffinerie in Kabaale geklärt

Eine Vertretung der Regierung von Uganda traf sich mit dem Albertine Graben Refinery Consortium (AGRC). Bei den Gesprächen ging es um die geplante Raffinerie in Kabaale in Hoima, ein Projekt, welches eine Leistung von 60.000 bpd erreichen soll. Zu dem Konsortium gehören
-    YAATRA Africa/ Mauritius
-    LionWorks Group/Mauritius and
-    Baker Hughes General Electric (BHGE)/Italien
Als Lieferant für das „Front-End Engineering Design“ (FEED) wie auch für das „Engineering, Procurement and Construction“ (EPC) wurde die Saipem Spa/Italien eingeschaltet.

Die Saipem erhielt die Zuschläge von der AGRC als Service Provider bereits im August 2018 nach Vorlage eines Rahmenprojekts im Wert von US-$ 68,0 Mio. Gemäß dem „Project Framework Agreement“ (PFA) aus 2018 wird die AGRC die Finanzierung für alle bis zur offiziellen Auftragserteilung anfallenden Finanzierungen beschaffen. (Quelle: ogi.com)