Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Wirtschaft: Regierung bemüht sich, seine Handelsbilanz mit Ägypten besser auszugleichen

Uganda führt von Ägypten Güter und Waren im Gesamtwert von € 61,59 Mio. jährlich ein und liefert dorthin für lediglich € 1,78 Mio. Kampala unternimmt Anstrengungen, diese eklatante Ungleichheit in der Handelsbilanz zwischen beiden Ländern zu reduzieren und hat aus diesem Grund eine Reihe von möglichen Investoren aus Ägypten nach Uganda eingeladen.

Vorbereitend hält der stellvertretende ägyptische Minister in Kampala Gespräche mit einer Reihe von ausgesuchten Entscheidungsträgern bzw. Abteilungsleitern in den Ministerien, in den Agenturen und in der privaten Wirtschaft, um den gegenseitigen Handelsaustausch zu entwickeln und zu stärken. Ziel der Aktion ist es, Partnerschaften zwischen Unternehmen in Kairo und privaten einheimischen Investoren zu schaffen.

Solche Verhandlungen laufen bereits in den Sektoren
-    Landwirtschaft,
-    Herstellung von Lebensmitteln,
-    pharmazeutische Produktion und
-    Verpackungswesen,
können aber auf andere Gebiete ausgeweitet werden. Ein positiver Abschluss von derartigen Verhandlungen würde dazu beitragen, den Ausgleich in der Handelsbilanz zwischen beiden Ländern zu fördern. (Quelle: monitor.co.ke)