Menu
 

Der Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft ist Mitglied und Partner verschiedener Institutionen und Organisationen, mit denen Abkommen über eine partnerschaftliche Zusammenarbeit geschlossen wurden. Die Institutionen und Organisationen sind wichtige Kooperationspartner unter anderem bei der Organisation von Veranstaltungen und der Vermittlung von Kontakten.

Der Afrika-Verein ist Gründungsmitglied des „European Business Council for Africa“ (EBCAM). EBCAM ist die Dachorganisation europäischer Unternehmen mit wirtschaftlichem Interesse an Afrika, fördert die europäisch-afrikanischen Beziehungen und trägt zur Gestaltung der afrikabezogenen Entwicklungs- und Handelspolitik bei.

Webseite

Die EZ-Scouts sind Experten im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Als Ansprechpartner zu Themen der Entwicklungszusammenarbeit (EZ) sind sie in Wirtschaftsverbänden, Ländervereinen, Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern tätig.

Webseite    Informations-Flyer

Die German Agribusiness Alliance (GAA) ist eine Initiative führender Verbände und Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft. Sie dient als Plattform für den Austausch und die Bündelung wirtschaftlicher Interessen bei der Zusammenarbeit mit Transformations-, Schwellen- und Entwicklungsländern (Partnerländer) im Agrar- und Ernährungssektor. Bekannt wurde sie vor allem unter ihrer langjährigen deutschsprachigen Bezeichnung „Arbeitsgruppe Agrarwirtschaft“.

Webseite

Die GHA – German Health Alliance besteht aus mehr als 100 führenden deutschen Akteuren aus praktisch allen Sektoren: Wirtschaft und Industrie, Zivilgesellschaft und NGOs, Wissenschaft & Forschung. In multisektoraler Aufstellung decken ca. 100 führende deutsche Akteure mit internationaler Ausrichtung ein überaus breites Spektrum an Gesundheitsexpertise ab.

Webseite

iMOVE (International Marketing of Vocational Education) wurde als Initiative vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zur Internationalisierung deutscher Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen gegründet. Mit der Qualitätsmarke "Training - Made in Germany" unterstützt iMOVE deutsche Bildungsdienstleister auf ihrem Weg in internationale Märkte. Zielgruppe von iMOVE sind vor allem kleine und mittelständische Unternehmen im Aus- und Weiterbildungssektor. iMOVE hilft, deren Kompetenz und Leistungsspektrum im Ausland zu präsentieren und zu positionieren.

Webseite

Die Make-IT Initiative fördert weltweit technologisches Unternehmertum für eine nachhaltige und integrative Entwicklung und wurde vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gemeinsam mit der europäischen Privatwirtschaft initiiert.
Ziel der Make-IT-Initiative ist es, einen Beitrag zu einer integrativen und nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung zu leisten, indem Startup-Szenen von Technologieunternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern gefördert werden.

Webseite

Als Sprachrohr der deutschen Wirtschaft in Deutschland und in der MENA-Region stärkt die Nordafrika Mittelost Initiative der deutschen Wirtschaft (NMI) den Auf- und Ausbau der bilateralen Geschäftsbeziehungen. Sie gestaltet die inhaltliche Diskussion zu Potenzialen und Herausforderungen in den Bereichen Handel und Investitionen und kommuniziert die wirtschaftspolitischen Interessen deutscher Unternehmen in Bezug auf die MENA-Region.

Webseite

Die Subsahara-Afrika Initiative der Deutschen Wirtschaft (SAFRI) wird partnerschaftlich getragen vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK), dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), dem Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) und dem Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft (AV). Unter der Regionalinitiative setzen sich die Träger gemeinsam für eine Intensivierung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und den Ländern Subsahara-Afrikas ein.

Webseite

Die Strategische Partnerschaft Digitales Afrika vernetzt Unternehmen gezielt mit Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit, um vor Ort gemeinsame Projekte anzustoßen. Ziel ist es, die Entwicklung Afrikas durch digitale Innovationen voranzubringen.

Webseite

Das Wirtschaftsnetzwerk Afrika verzahnt die Akteure und Programme der Außenwirtschaftsförderung deutlich enger und ergänzt vorhandene Angebote. Der Afrika-Verein ist Partner des Wirtschaftsnetzwerk Afrika.

Webseite