Menu
 

Die Afrika-Verein Veranstaltungs-GmbH führt im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) sowie des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und in Kooperation mit Partnern vom 26. Juni – 1. Juli 2022 eine „Geschäftsanbahnungsreise Fahrzeugindustrie und Fahrzeugzulieferer“ in Äthiopien und Kenia durch.

Die Automobilbranche erlebt in Afrika einen Boom und immer mehr Länder entwickeln neue Strategien, um ihre Märkte für die Fahrzeugindustrie und Zulieferer attraktiv zu machen. Laut der African Association of Automotive Manufacturers (AAAM) sind Äthiopien und Kenia neben Ländern wie Ghana und Ruanda die vielversprechendsten Montagezentren Subsahara-Afrikas. In den vergangenen Jahren haben sich bereits eine Reihe von namhaften internationalen Automobilunternehmen mit den Märkten beschäftigt und vereinzelt Niederlassungen eröffnet. Diese Entwicklungen bieten große Chancen für die deutsche Fahrzeugindustrie und besonders für Fahrzeugzulieferer. 

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter Berücksichtigung des Anmeldeschlusses bis zum 10. April 2022. Die Anmeldeunterlagen (inkl. Selbsterklärung) sowie die AGB der AVV finden Sie untenstehend.

KMU haben bei der Anmeldung Vorrang vor Großunternehmen. Es handelt sich hierbei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWK-Markterschließungsprogramms für KMU und unterliegt den De-Minimis-Regelungen.

Der Eigenanteil der Unternehmen für die Teilnahme an dem Projekt beträgt in Abhängigkeit der Größe des Unternehmens zwischen 500 und 1000 EUR (netto).

Weitere Informationen zum BMWK-Markterschließungsprogramm für KMU finden Sie unter www.ixpos.de/markterschliessung

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Dokumenten Downloads:

Download PDF: Teilnehmererklärung.pdf

Download PDF: Flyer_Ken-Äth Automotive_neu.pdf

Download PDF: AGB_GAB ETH_Juni. 2022.pdf

Veranstaltungsort:

Ansprechpartner:

Frau

Asmau Nitardy

Telefon: +49 30206071943

Fax: +49 302060719108

Zurück zur Übersicht