Menu
 

Finanzen: Ägypten erhält Zusage über eine Reihe konventioneller bzw. islamischer Kredite im Gesamtwert von 2,0 Mrd. US-Dollars

Ägyptens Finanzministerium hat bestätigt, dass das Land in Kürze mehrere Darlehen mit einem Gesamtwert von 2,0 Mrd. US-Dollars bekoimmt. Bei den Krediten handelt es sich um konventionelle Darlehen sowie um Kredite auf islamischer Grundlage. Ergänzend wurde hinzugefügt, dass die Emirate NDB Group Company sowie die First Abu Dhabi Bank (FDB) die entscheidenden Ansprechpartner stellten, die berechtig sind, Entscheidungen zu treffen und Verträge abzuschließen.

In diesem Zusammenhang war bereits im August ein Public Offering  im Wert von 1,5 Mrd. US-Dollars in die Wege geleitet worden, um eine Gruppe von konventionellen und von islamischen Financiers für diesen Bedarf zu sensibilisieren. Der erste Versuch war 1,7-mal überzeichnet worden, was die Initiatoren veranlasste, den Wert des Public Offering von ursprünglich 1,5 Mrd. US-Dollars auf 2,0 Mrd. US-Dollars zu erhöhen.

Zu der Liste der bisher gezeichneten Teilnehmer gehören u.a.
-    British Standard Bank,
-    Islamic HSBC;
-    Arab Banking Corporation (ABC),
-    Japanese Sumitomo Mitsui Banking Corporation,
-    Abu Dhabi Islamic Bank,
-    Al-Ahli Bank of Kuwait,
-    Islamic Dubai Bank,
-    -Islamic Sharjah Bank,
-    Islamic Emirati Bank,
-    Italian Intesa Sanpaolo,
-    Saudi Samba Financial Group sowie die
-    Citi Bank (NA).
(Quelle: ahram.org.eg)