Menu
 

Infrastruktur: AfDB bewilligt 40 Millionen Euro für Brückenbau zwischen Kamerun und Tschad

Der Verwaltungsrat der Afrikanischen Entwicklungsbankgruppe hat Zuschüsse in Höhe von 40,94 Millionen Euro für den Bau einer Brücke genehmigt, die Kamerun und Tschad über den Fluss Logone verbinden soll. Die Zuschüsse umfassen eine Tranche von 20,785 Millionen Euro für Kamerun und 19,215 Millionen Euro für den Tschad. Die Fazilität stammt aus der Investitionsfazilität für Afrika, die auf einem Rahmenabkommen zwischen der Bankengruppe und der Europäischen Kommission beruht.
Mit den Mitteln werden die Kosten für den Bau der Brücke zwischen Yagoua in Kamerun und Bongor im Tschad, Zufahrtsstraßen und Machbarkeitsstudien finanziert.
Nach der Fertigstellung soll die Brücke die bilaterale und subregionale Integration und den grenzüberschreitenden Handel fördern, Leben und Eigentum während der Flussüberquerung schützen und die soziokulturellen Beziehungen zwischen den beiden Ländern stärken. (AfDB)