Menu
 

Neue Ausschreibungen im Senegal, DR Kongo und Togo

Jeune Afrique hat neue Ausschreibungen im Senegal, in der Demokratischen Republik und in Togo veröffentlicht, auf die sich interessierte Unternehmen bewerben können. Folgende Projekte stehen zur Auswahl: 

Senegal

Projektbeschreibung: Die Regierung der Republik Senegal hat über die Nationale Agentur für Meeresangelegenheiten (ANAM) im Rahmen des Orio-Programms des Königreichs der Niederlande Mittel für die Finanzierung des Orio-Projekts zur Entwicklung des Hafens von Ziguinchor erhalten und beabsichtigt, einen Teil dieser Mittel für Zahlungen im Rahmen des Marktes für die Durchführung der Sanierungsarbeiten im Handelshafen von Ziguinchor in CASAMANCE zu verwenden. Diese Bekanntmachung einer offenen internationalen Ausschreibung folgt der allgemeinen Bekanntmachung über die Auftragsvergabe, die in der Tageszeitung "SOLEIL" vom 14. Januar 2020 veröffentlicht wurde.

Weitere Informationen hier

Demokratische Republik Kongo

Projektbeschreibung: Programm zur Sanierung der Gesundheitsstrukturen im Rahmen des Gegenschlags gegen COVID-19 "PRESS-COVID- 19" - Arbeiten zum Wiederaufbau, zur Sanierung und Modernisierung des Provinzkrankenhauses Kinshasa

Weitere Informationen hier.

Togo

Projektbeschreibung:  Die Interafrikanische Konferenz für soziale Vorsorge (CIPRES), eine regionale Organisation, die für die Überwachung und technische Unterstützung der Sozialversicherungsanstalten (OPS) zuständig ist und der 17 Mitgliedstaaten angehören (Benin, Burkina Faso, Kamerun, Zentralafrika, Komoren, Kongo, Côte d'Ivoire, Gabun, Guinea-Bissau, Äquatorialguinea, Madagaskar, Mali, Niger, Demokratische Republik Kongo, Senegal, Tschad und Togo) veröffentlicht eine internationale Ausschreibung, die den IT-Dienstleistern der ICPRES-Mitgliedsländer offen steht, um ihr It-Computer-Leitschema umzusetzen.

Weitere Informationen hier

Quelle: Jeune Afrique