Content

oben / top  |  Navigation  |  Navigation (Breadcrumb Trail)  |  Navigation (untergeordnet)  |  Inhalt / Content  |  unten / bottom

Filtern Sie die Nachrichten

20.02.2018

Energie: Stromkonzern Zesa beantragt höhere Strompreise

Der nationale Stromkonzern Zimbabwes, Zesa, hat eine Strompreiserhöhung beantragt. Derzeit kostet eine Kilowattstunde 9,86 US-Dollar Cent. Zuletzt war der Preis 2011 um 30 Prozent von zuvor 7,5 Cent angehoben worden. Der...

Der nationale Stromkonzern Zimbabwes, Zesa, hat eine Strompreiserhöhung beantragt. Derzeit kostet eine Kilowattstunde 9,86 US-Dollar Cent. Zuletzt war der Preis 2011 um 30 Prozent von zuvor 7,5 Cent angehoben worden. Der kostendeckende Strompreis liegt nach Angaben des Direktors der Zimbabwe Electri

mehr lesen


20.02.2018

Bergbau: Ausländische Investoren sollen möglicherweise Mehrheitsanteil erhalten können

Die simbabwische Regierung will auch ausländische Investoren berücksichtigen, die einen größeren Anteil als 49 Prozent an Unternehmen aus dem Bergbausektor erwerben wollen, teilte der simbabwische Berg-bauministern Winston...

Die simbabwische Regierung will auch ausländische Investoren berücksichtigen, die einen größeren Anteil als 49 Prozent an Unternehmen aus dem Bergbausektor erwerben wollen, teilte der simbabwische Berg-bauministern Winston Chtando mit. Bisher müssen simbabwische Unternehmen einen Anteil von 51 Pro-z

mehr lesen


20.02.2018

Landwirtschaft / Chemie: Russische Unternehmen Uralchem und Uralkali wollen Absatz von Düngemittel im Südlichen Afrika steigern

Die russischen Unternehmen Uralchem und Uralkali wollen ihren Absatz von Düngemitteln in Sambia und Simbabwe steigern, teilte der Anteilseigner Dmitry Mazepin mit. Der Unternehmen führte sowohl mit dem sambischen Präsidsenten...

Die russischen Unternehmen Uralchem und Uralkali wollen ihren Absatz von Düngemitteln in Sambia und Simbabwe steigern, teilte der Anteilseigner Dmitry Mazepin mit. Der Unternehmen führte sowohl mit dem sambischen Präsidsenten Edgar Lungu als auch mit dem simbabwischen Präsidenten Emmerson Mnan-gagwa

mehr lesen


20.02.2018

Politik: Oppositionsführer Morgan Tsvangirai verstorben

Der langjährige Oppositionspolitiker Morgan Tsvangirai ist am 15. Februar nach längerer Krankheit an den Folgen einer Krebserkrankung im Alter von 65 Jahren verstorben. Der Vorsitzende der Partei Movement for Democratic Change...Mehr

Der langjährige Oppositionspolitiker Morgan Tsvangirai ist am 15. Februar nach längerer Krankheit an den Folgen einer Krebserkrankung im Alter von 65 Jahren verstorben. Der Vorsitzende der Partei Movement for Democratic Change (MDC) war mehrmals Gegenkandidat des langjährigen Präsidenten Robert Mu-g

mehr lesen


06.02.2018

Landwirtschaft: Weiße Landwirte sollen Land für 99 Jahre pachten können

Weiße Landwirte sollen in Zukunft, wie auch schwarze Landwirte, landwirtschaftliche Nutzflächen für 99 Jahre pachten können. Bisher durften weiße Landwirte ihr Land nur für fünf Jahre pachten dürfen. Die Anzahl der weißen...Mehr

Weiße Landwirte sollen in Zukunft, wie auch schwarze Landwirte, landwirtschaftliche Nutzflächen für 99 Jahre pachten können. Bisher durften weiße Landwirte ihr Land nur für fünf Jahre pachten dürfen. Die Anzahl der weißen Landwirte ist seit dem Jahr 2000 von 3.500 auf etwa 200 zurückgegangen. (Bloom

mehr lesen


16.01.2018

Wirtschaft: Gründer von Econet erstmals Dollar-Milliardär

Der Gründer des Telekommunikationsunternehmens Econet Group, Strive Masiyiwa, wird von Forbes erstmals als Milliardär bewertet. Das us-amerikanische Nachrichtenmagazin schätzt das Vermögen des Simbabwers auf 1,7 Mrd. US-Dollar....Mehr

Der Gründer des Telekommunikationsunternehmens Econet Group, Strive Masiyiwa, wird von Forbes erstmals als Milliardär bewertet. Das us-amerikanische Nachrichtenmagazin schätzt das Vermögen des Simbabwers auf 1,7 Mrd. US-Dollar. Die Unternehmensgruppe wurde ursprünglich in Simbabwe gegründet und ist

mehr lesen


16.01.2018

Politik: Präsident Mnangagwa spricht sich für Kampf gegen Korruption aus

In seiner ersten Ansprache an die Nation hat sich der neue Präsident Emmerson Mnangagwa für einen stärkeren Kampf gegen Korruption ausgesprochen. Außerdem versprach er einen faieren und freien Wahlprozess für 2018. (Reuters) Mehr

In seiner ersten Ansprache an die Nation hat sich der neue Präsident Emmerson Mnangagwa für einen stärkeren Kampf gegen Korruption ausgesprochen. Außerdem versprach er einen faieren und freien Wahlprozess für 2018. (Reuters)

mehr lesen


16.01.2018

Politik: Oppositionsführer Tsvangirai spricht sich für jüngere Generation aus

Der Oppositionsführer und Parteivorsitzende der Movement for Democratic Change (MDC), Morgan Tsvangirai, hat sich für eine jüngere Generation von Politikern ausgesprochen. Der seit längerer Zeit an Krebs erkrankte Politiker...Mehr

Der Oppositionsführer und Parteivorsitzende der Movement for Democratic Change (MDC), Morgan Tsvangirai, hat sich für eine jüngere Generation von Politikern ausgesprochen. Der seit längerer Zeit an Krebs erkrankte Politiker sagte, dsas die ältere Generation die Politik in „neue Händer“ übergeben sol

mehr lesen


19.12.2017

Landwirtschaft: Weizenproduktion soll in drei Jahren auf 350.000 Tonnen steigen

Die simbabwische Weizenproduktion soll innerhalb der nächsten drei Jahre von aktuell 65.000 Tonnen auf 350.000 Tonnen gesteigert werden, teilte der Minister für Finanzen und wirtschaftliche Planung, Patrick Chinamasa, mit....

Die simbabwische Weizenproduktion soll innerhalb der nächsten drei Jahre von aktuell 65.000 Tonnen auf 350.000 Tonnen gesteigert werden, teilte der Minister für Finanzen und wirtschaftliche Planung, Patrick Chinamasa, mit. Derzeit gibt das Land 200 Mio. US-Dollar für den Import von Weizen aus. Der b

mehr lesen


19.12.2017

Landwirtschaft: Bisher Erlöse in Höhe von 870 Mio. US-Dollar beim Verkauf von Tabak

Durch den Tabakverkauf wurden im Jahr 2017 bisher Einnahmen in Höhe von 870 Mio. US-Dollar erzielt. Insgesamt exportierte Simbabwe 176,4 Mio. Kilogramm Tabak, davon den Großteil, 58,2 Mio. Kilogramm, im Wert von 457,2 Mio....

Durch den Tabakverkauf wurden im Jahr 2017 bisher Einnahmen in Höhe von 870 Mio. US-Dollar erzielt. Insgesamt exportierte Simbabwe 176,4 Mio. Kilogramm Tabak, davon den Großteil, 58,2 Mio. Kilogramm, im Wert von 457,2 Mio. US-Dollar nach China. Andere wichtige Abnehmerländer sind Südafrika und Belgi

mehr lesen


19.12.2017

Politik: Präsident Emmerson Mnangagwa fordert Ende der Sanktionen

Der simbabwische Präsident Emmerson Mnangagwa hat das Ende der derzeitigen Sanktionen der USA und EU gefordert. Die USA und die EU haben eine Reihe von simbabwischen Politikern mit Sanktionen belegt, welche z.B. die Reise in die...

Der simbabwische Präsident Emmerson Mnangagwa hat das Ende der derzeitigen Sanktionen der USA und EU gefordert. Die USA und die EU haben eine Reihe von simbabwischen Politikern mit Sanktionen belegt, welche z.B. die Reise in die Länder verbietet.

mehr lesen


19.12.2017

Industrie: Proplastics baut Fabrik für Plastikproduktion

Das Unternehmen Proplastics hat den Bau einer neuen Fabrik mit einer Kapazität in Höhe von 3.000 Tonnen angekündigt. Die bisherige Produktionskapazität liegt nach Angaben des CEO, Kuda Chigiya, bei 5.000 Tonnen. (The Source)

Das Unternehmen Proplastics hat den Bau einer neuen Fabrik mit einer Kapazität in Höhe von 3.000 Tonnen angekündigt. Die bisherige Produktionskapazität liegt nach Angaben des CEO, Kuda Chigiya, bei 5.000 Tonnen. (The Source)

mehr lesen


19.12.2017

Bergbau: Bergbausektor benötigt 400 Mio. US-Dollar Investitionen

Der simbabwische Bergbausektor benötigt nach Angaben der Chamber of Mines of Zimbabwe 392 Mio. US-Dollar Investitionen im Jahr 2018. Im Jahr 2017 wurden Investitionen in Höhe von 211 Mio. US-Dollar getätigt, teilte Albert...

Der simbabwische Bergbausektor benötigt nach Angaben der Chamber of Mines of Zimbabwe 392 Mio. US-Dollar Investitionen im Jahr 2018. Im Jahr 2017 wurden Investitionen in Höhe von 211 Mio. US-Dollar getätigt, teilte Albert Makochekanwa, Autor eines Berichts der Kammer mit. Kritisch für die Entwicklun

mehr lesen


19.12.2017

Industrie / Konsumgüter: Olivine Industries investiert 15 Mio. US-Dollar in Produktion von Margarine und Seifen

Das Unternehmen Olivine Industries will weitere 5 Mio. US-Dollar in den Ausbau der Produktion von Margarine und Seifen investieren. Derzeit produziert das Unternehmen die Margarine mit Maschinen aus dem Jahr 1947. Innerhalb der...

Das Unternehmen Olivine Industries will weitere 5 Mio. US-Dollar in den Ausbau der Produktion von Margarine und Seifen investieren. Derzeit produziert das Unternehmen die Margarine mit Maschinen aus dem Jahr 1947. Innerhalb der vergangenen fünf Jahre hatte das Unternehmen bereits 10 Mio. US-Dollar i

mehr lesen


19.12.2017

Landwirtschaft: Präsident Mnangagwa erlaubt Rückkehr von weißen Landwirt

Ein im Juni vertriebener weißer Landwirt darf aus sein Land zurückkehren, berichtet Bloomberg. Der neue Präsident Emmerson Mnangagwa forderte das Ende der Vertreibung von weißen Landwirten und erlaubte dem Landwirt Robert Smart,...Mehr

Ein im Juni vertriebener weißer Landwirt darf aus sein Land zurückkehren, berichtet Bloomberg. Der neue Präsident Emmerson Mnangagwa forderte das Ende der Vertreibung von weißen Landwirten und erlaubte dem Landwirt Robert Smart, die Rückkehr auf die Farm, von der er im Juni vertrieben worden war. „I

mehr lesen


19.12.2017

Politik: Nationalisierungsgesetz wird gelockert

Das Gesetz zur Nationalisierung, dass einen Anteil von 51 Prozent durch Simbabwer an Unternehmen vorsieht, wird deutlich gelockert, kündigte die neue Regierung an. Ein Anteil von 51 Prozent durch Simbabwer soll nur noch für den...Mehr

Das Gesetz zur Nationalisierung, dass einen Anteil von 51 Prozent durch Simbabwer an Unternehmen vorsieht, wird deutlich gelockert, kündigte die neue Regierung an. Ein Anteil von 51 Prozent durch Simbabwer soll nur noch für den Abbau von Platin und Diamanten gelten, so die Pläne. Simbabwe verfügt na

mehr lesen


19.12.2017

Politik: Regierung plant 132 Mio. US-Dollar für Wahlen

Die Regierung plant für das Jahr 2018 ein Budget in Höhe von 132 Mio. US-Dollar für die anstehenden Wahlen. Das Budget sieht u.a. die Anschaffung von biometrischer Technologie vor. Präsident Emmerson Mnangagwa hatte in seiner...

Die Regierung plant für das Jahr 2018 ein Budget in Höhe von 132 Mio. US-Dollar für die anstehenden Wahlen. Das Budget sieht u.a. die Anschaffung von biometrischer Technologie vor. Präsident Emmerson Mnangagwa hatte in seiner Amtseinführung Wahlen für spätestens September 2018 angekündigt.

mehr lesen


19.12.2017

Energie: Präsident wird Kraftwerkseinheit Ende Dezember einweihen

Der simbabwische Präsident Emmerson Mnangagwa wird am 24. Dezember 2017 die erste Einheit des Kraftwerks Kariba South, mit einer Kapazität von 150 MW, einweihen und an das nationale Stromnetz anschließen. Eine zweite Einheit soll...

Der simbabwische Präsident Emmerson Mnangagwa wird am 24. Dezember 2017 die erste Einheit des Kraftwerks Kariba South, mit einer Kapazität von 150 MW, einweihen und an das nationale Stromnetz anschließen. Eine zweite Einheit soll weitere 150 MW Strom liefern, berichtet Construction Review Online. Si

mehr lesen


05.12.2017

Politik: Präsident beruft neues Kabinett

Der simbabwische Präsident Emmerson Mnangagwa hat ein neues Kabinett berufen. Neuer Finanzminister ist Patrick Chinamasa. Als Bergbauminister wurde Winston Chitando berufen. General Sibusiso Moyo wird neuer Außenminister. Die...Mehr

Der simbabwische Präsident Emmerson Mnangagwa hat ein neues Kabinett berufen. Neuer Finanzminister ist Patrick Chinamasa. Als Bergbauminister wurde Winston Chitando berufen. General Sibusiso Moyo wird neuer Außenminister. Die Opposition kritisierte die Berufung der Minister, da keine Minister aus an

mehr lesen


05.12.2017

Finanzen: Bankautomaten stellen wieder Geld zur Verfügung

Die Bankautomaten stellen erstmals seit einem Jahr wieder Geld zur Verfügung. Zuletzt war das Abheben von Geld nur am Schalter möglich und war außerdem auf zunächst 50 US-Dollar und später 20 US-Dollar beschränkt. Seit dem Jahr...

Die Bankautomaten stellen erstmals seit einem Jahr wieder Geld zur Verfügung. Zuletzt war das Abheben von Geld nur am Schalter möglich und war außerdem auf zunächst 50 US-Dollar und später 20 US-Dollar beschränkt. Seit dem Jahr 2009 ist der US-Dollar Zahlungsmittel in Simbabwe. (Bloomberg)

mehr lesen


05.12.2017

Außenhandel: Importbeschränkungen sollen aufgehoben werden

Die simbabwische Regierung hat angekündigt Importbeschränkungen für Basisgüter aufzuheben. Zuletzt war der Import von Gütern wie Milch, Speiseöl, Keksen und Rasierklingen verboten, um die einheimische Produktion zu fördern. Das...

Die simbabwische Regierung hat angekündigt Importbeschränkungen für Basisgüter aufzuheben. Zuletzt war der Import von Gütern wie Milch, Speiseöl, Keksen und Rasierklingen verboten, um die einheimische Produktion zu fördern. Das Verbot wurde jedoch von Schmugglern missachtet, berichtet die Zeitung Bu

mehr lesen


21.11.2017

Politik: Mugabe zieht sich aus Politik zurück

Der simbabwische Präsident Robert Mugabe hat nach Angaben des simbabwischen Parlamentspräsidenten, Jacob Mudenda, seinen Rücktritt vom Präsidentenamt angekündigt, berichtet Reuters. Zuvor hatte ihn bereits die Regierungspartei...Mehr

Der simbabwische Präsident Robert Mugabe hat nach Angaben des simbabwischen Parlamentspräsidenten, Jacob Mudenda, seinen Rücktritt vom Präsidentenamt angekündigt, berichtet Reuters. Zuvor hatte ihn bereits die Regierungspartei ZANU-PF ausgeschlossen. Der langjährige Präsident Mugabe war unter Druck

mehr lesen


21.11.2017

Politik: Zerbricht Simbabwe oder rappelt es sich auf?

Kolumne von Andreas Freytag, Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Afrika-Vereins der deutschen Wirtschaft In Simbabwe hat das Militär den Despoten Robert Mugabe aus dem Amt geputscht. Nun steht das Land vor einer...

Kolumne von Andreas Freytag, Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Afrika-Vereins der deutschen Wirtschaft In Simbabwe hat das Militär den Despoten Robert Mugabe aus dem Amt geputscht. Nun steht das Land vor einer Zerreißprobe. Es kann zu alter Stärke zurückfinden – wenn es ein paar Bedingung

mehr lesen


21.11.2017

Energie: Chinesische Unternehmen erhalten Auftrag zum Ausbau eines Kraftwerks

Das chinesische Unternehmen Dongfang Electric Corp hat gemeinsam mit Power Construction Corporation of China einen Vertrag zum Ausbau des Kraftwerks Hwange Power Station unterzeichnet. Derzeit hat das Kohlekraftwerk eine...

Das chinesische Unternehmen Dongfang Electric Corp hat gemeinsam mit Power Construction Corporation of China einen Vertrag zum Ausbau des Kraftwerks Hwange Power Station unterzeichnet. Derzeit hat das Kohlekraftwerk eine Kapazität von 920 MW. Der Ausbau des Kraftwerks sieht Investitionen in Höhe von

mehr lesen


21.11.2017

Industrie: Papierfabrik will US-$20 Mio. in Produktionsausbau investieren

Die Papierfabrik Kadoma Paper Mill, soll nach Angaben des Unternehmens Amalgamated Regional Trading (ART), in den kommenden Jahren mit Hilfe von Investitionen in Höhe von US-$20 Mio. ausgebaut werden. Der CEO des Unternehmens,...

Die Papierfabrik Kadoma Paper Mill, soll nach Angaben des Unternehmens Amalgamated Regional Trading (ART), in den kommenden Jahren mit Hilfe von Investitionen in Höhe von US-$20 Mio. ausgebaut werden. Der CEO des Unternehmens, Milton Macheka, will damit die tägliche Produktion von aktuell rund 20 To

mehr lesen


21.11.2017

Industrie / Bergbau: Inbetriebnahme neuer Anlage für Verarbeitung von Diamanten verzögert sich

Die Inbetriebnahme einer Produktionsanlage für die Weiterverarbeitung von Diamanten des Unternehmens The Zimbabwe Consolidated Diamond Company verzögert sich. Ursprünglich sollte die Anlage bereits im August in Betrieb gehen....Mehr

Die Inbetriebnahme einer Produktionsanlage für die Weiterverarbeitung von Diamanten des Unternehmens The Zimbabwe Consolidated Diamond Company verzögert sich. Ursprünglich sollte die Anlage bereits im August in Betrieb gehen. Durch die Investition in Höhe von US$15 Mio. sollte eine jährliche Produkt

mehr lesen


21.11.2017

Landwirtschaft: Grain Marketing Board verkündet Lieferung von 1,4 Mio. Tonnen Getreide

Landwirte haben an das simbabwische Grain Marketing Board (GMB) in diesem Jahr 1,4 Mio. Tonnen Getreide geliefert, berichtet die Zeitung The Herald. Die eingelieferte Menge konnte damit gegenüber dem Vorjahr verdreifacht werden,...

Landwirte haben an das simbabwische Grain Marketing Board (GMB) in diesem Jahr 1,4 Mio. Tonnen Getreide geliefert, berichtet die Zeitung The Herald. Die eingelieferte Menge konnte damit gegenüber dem Vorjahr verdreifacht werden, berichtet GMB. Den Landwirten wurde für das Getreide bisher US-$520 Mio

mehr lesen


07.11.2017

Landwirtschaft: Tabakexport steigt auf 666,8 Mio. US-Dollar

Der Export von Tabak ist in der laufenden Erntesaison auf aktuell (Stand 25. Oktober) 123,7 Mio. Kilogramm im Wert von 666,8 Mio. US-Dollar angestiegen. In der vergangenen Erntesaison hatte Simbabwe in der vergleichbaren Periode...

Der Export von Tabak ist in der laufenden Erntesaison auf aktuell (Stand 25. Oktober) 123,7 Mio. Kilogramm im Wert von 666,8 Mio. US-Dollar angestiegen. In der vergangenen Erntesaison hatte Simbabwe in der vergleichbaren Periode lediglich 111,9 Mio. Kilogramm in einem Wert von 591,6 Mio. US-Dollar e

mehr lesen


07.11.2017

Politik: Mugabe entlässt Vizepräsidenten

Der simbabwische Präsident Robert Mugabe hat seinen Stellvertreter, Vizepräsident Emmerson Mnangagwa, entlassen. Die Frau des Präsidenten, Grace Mugabe, hatte einen Tag vor der Entlassung den Vizepräsidenten beschuldigt, einen...Mehr

Der simbabwische Präsident Robert Mugabe hat seinen Stellvertreter, Vizepräsident Emmerson Mnangagwa, entlassen. Die Frau des Präsidenten, Grace Mugabe, hatte einen Tag vor der Entlassung den Vizepräsidenten beschuldigt, einen Staatsstreich zu planen. Der 75jährige Vizepräsident hatte am Befreiungsk

mehr lesen


07.11.2017

Wirtschaft: 3,5 Prozent Wachstum des BIP im Jahr 2018

Die simbabwische Zentralbank prognostiziert für das Jahr 2018 ein BIP-Wachstum in Höhe von 3,5 Prozent. In diesem Jahr rechnet die Zentralbank mit einer Wachstumsrate in Höhe von 3,7 Prozent. (Reuters)Mehr

Die simbabwische Zentralbank prognostiziert für das Jahr 2018 ein BIP-Wachstum in Höhe von 3,5 Prozent. In diesem Jahr rechnet die Zentralbank mit einer Wachstumsrate in Höhe von 3,7 Prozent. (Reuters)

mehr lesen